Aktuelle Stellenangebote

Ausbildung zum Notarfachangestellten (m/w)

  • Sie wünschen sich einen Beruf, der sowohl anspruchsvoll als auch krisensicher ist?

  • Sie möchten in Ihre künftige Arbeit Ihr organisatorisches Geschick einbringen und weiter entwickeln?

  • Der Umgang mit Menschen liegt Ihnen?

Dann ist der Beruf der/des Notarfachangestellten (m/w) vielleicht genau Ihr Ding!

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an einer Ausbildung zur/zum Notarfachangestellten im Notariat Bergstraße.

Fachliche Herausforderungen

Notare sind keine Einzelkämpfer, insbesondere nicht im Notariat Bergstraße: Hier arbeiten fünf Notare mit über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die meisten von ihnen sind Notarfachangestellte (m/w).

Im Team bieten Notare und Mitarbeiter den Mandanten konkrete Lösungen für ihre individuelle Lebenssituation. Unsere moderne Gesellschaft wird in juristischen Angelegenheiten oft als kompliziert und unübersichtlich empfunden: Notare helfen dabei, den Überblick zu behalten. Ob Hauskauf, Unternehmensgründung, Ehevertrag, Testament oder die Übertragung von Grundeigentum, Notare beraten die Beteiligten, erarbeiten Vertragsentwürfe und beurkunden Rechtsgeschäfte. Sie gestalten Rechts- und Lebensverhältnisse, in deren Mittelpunkt der Mensch und seine Bedürfnisse stehen.

Bereits in der Ausbildung

  • wirken Sie bei der Vorbereitung von Verträgen mit,

  • wickeln Sie Urkundsgeschäfte ab,

  • erstellen Sie Kostenberechnungen,

  • helfen Sie den Mandanten bei telefonischen Anfragen,

  • halten Sie Kontakt zu Behörden und Gerichten,

  • bereiten Sie Besprechungstermine vor und

  • holen Sie Informationen ein und erledigen Schriftverkehr.

Persönliche Herausforderungen

Es erwartet Sie eine Reihe persönlicher Herausforderungen. Sie gehen täglich mit Menschen um – mit Menschen aus allen sozialen Schichten, die oft vor entscheidenden Weichenstellungen in ihrem Leben stehen.

Dabei müssen Sie nicht nur Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen. Auch Zuverlässigkeit und angemessene Umgangsformen sind in solchen Situationen von Ihnen als Notarfachangestellter (m/w) gefragt.

Perspektiven

In der Möglichkeit, eigenständig und verantwortungsvoll zu arbeiten, besteht der besondere Reiz des Ausbildungsberufes. Von Anfang an werden Sie in komplexe Vorgänge einbezogen, die Ihnen einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag garantieren.

Wenn Sie die Ausbildung zum Notarfachangestellten (m/w) erfolgreich abschließen, sind Sie vielseitig ausgebildet und können selbständig und eigenverantwortlich arbeiten. Damit eröffnen sich zahlreiche Aufstiegschancen: Als erfahrene/r Mitarbeiter/in unseres Notariats tragen Sie große Verantwortung, arbeiten auf Augenhöhe mit Klienten, Maklern, Gerichten und Rechtsanwälten und bekommen natürlich ein attraktives Gehalt.

Die Hamburgische Notarkammer bietet in Kooperation mit der Ländernotarkasse Leipzig die Fortbildung zum Notarreferenten an: Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im hamburgischen Notariat steht damit ein vorzügliches Angebot zur institutionellen und systematischen Fortbildung offen.

Voraussetzungen

Im Notariat geht es um Sprache und Kommunikation. Es ist daher wichtig, dass Sie Freude am präzisen Umgang mit der deutschen Sprache haben, denn sowohl die Mandanten als auch die Arbeit mit Gesetzestexten und Fachbüchern stellen hohe Anforderungen an Ihre sprachliche Kompetenz. Da im Notariat Bergstraße auch viele international tätige Mandanten betreut werden, sind auch Englischkenntnisse vorteilhaft.

Sie sollten Freude an Dienstleistungen und sorgfältiger Arbeit haben, bereit sein zur Übernahme von Verantwortung für die eigene Arbeit und offen mit Fehlern umgehen, um aus ihnen zu lernen. Eine schnelle Auffassungsgabe, Organisationstalent und Kreativität sind in vielen Situationen des notariellen Alltags hilfreich.

Kontakt

Kommen Sie gern mit Ihren Fragen auf uns zu: Als Ansprechpartner steht Ihnen in unserem Hause Frau Simon per E-Mail oder telefonisch (040 - 30 200 647) zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen!